Italia Teletourismus
Verona - Region Veneto
Lessini Gebirge
(im Norden der Provinz)


Das Veronesische Gebirge, mit seinen nach Süden gerichteten Tälern, ist eine Landschaft mit gemäßigtem Klima und liegt zwischen der Poebene und den Alpen. Das sanfte Gefälle (von 100 zu 1800 m. ü. M. auf ca. 30 km verteilt), die hohe Niederschlagsmenge im nördlichen Teil im Frühjahr und Herbst, die tiefen Wildwasserschluchten, die karstige Trockenheit des Kalkgesteins und Jahrtausende landwirtschaftlicher Nutzung haben die Vielfalt dieses Gebiets geformt.

Mediterrane Olivenhaine und Weinberge im niederen Hügelgebiet gehen in Obstgärten (Kirschen, Kastanien) im mittleren Teil des Landschaftsgürtels über, gefolgt von Buchenwäldern und Almwiesen auf der Hochebene. Das Schicht- und Vulkangestein, das sich in den letzten 200 Millionen Jahren geformt hat, bilden die ältesten Bestandteile dieses seltenen Landschaftsmosaiks. Am berühmtesten sind jedoch die Fossilien aus Bolca. Die Geschichte der Lessini Gebirge beschränkt sich aber nicht nur auf ihre geologischen, urgeschichtlichen und ethnographischen Schätze. Einige traditionelle Arbeiten, wie die Almwirtschaft (die wertvolle Milcherzeugnisse und typische Käsesorten hervorbringt) und die Steinverarbeitung bereichern ebenfalls die Kultur und Wirtschaft des Gebiets.

Auch andere Tätigkeiten von damals, die bereits seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr ausgeübt werden – wie die Lagerung und der Handel mit Natureis oder die Herstellung von Holzkohle – erwachen in den örtlichen Museen und Informationsstellen zu neuem Leben. Die natürliche Voralpenumgebung bietet also eine Vielfalt von Angeboten für den europäischen Tourismus. Am kürzlich gegründeten Regionalpark der Lessini Gebirge, der sich über den von Almweiden geprägten Landschaftsgürtel zwischen 1200 und 1800 Höhenmetern erstreckt, kann man die Bedeutung dieser Hochebene besonders gut sehen. Hier siedelten sich im XIII. Jh. Kimbern (Tzimbar) des bayrisch-tirolerischer Sprachstamms an.

Seit über 50 Jahren gilt die Lessini Gebirge sommers wie winters als Ziel für Touristen. Dank der Vielfalt ihrer natürlichen Umgebung ist sie für viele Bewohner des Venetischen und Lombardischen Flachlands Ziel eines Gebirgsausflugs oder –urlaubs. Es gibt Linienbusverbindungen vom Bahnhof Verona in die Lessini Gebirge. Die touristische Infrastruktur der Lessini Gebirge bietet neben Hotels und Campingplätzen auch mehrere Tausend Ferienhäuser und –apartments. Sie befinden sich in den Orten, die für ihre Wintersport- oder Wandermöglichkeiten bekannt sind.

Mit den Orten:
BADIA CALAVENA, BOSCOCHIESANUOVA, CERRO VERONESE, ERBEZZO, GREZZANA, MEZZANE DI SOTTO, ROVERE' VERONESE, SAN GIOVANNI ILARIONE, SAN MAURO DI SALINE, SANT'ANNA D' ALFAEDO, SELVA DI PROGNO, TREGNAGO, VELO VERONESE, VESTENANOVA


e-Mail und Prospektanforderung

[ITALIEN] [VENETO] [WETTER] [VERONA] [HOTELS]

2003 Teletour Online